Testmanagement – Incident Management – Standardisierung

In der Regel sind Incident-Tools schon mit diversen auszufüllenden Feldern vorbelegt. Dies ist auch enorm wichtig, da ein standardisiertes, gut ausgefülltes und vor allem nachvollziehbares Ticket dem Entwickler nicht nur die Arbeit sehr erleichtert sondern auch zu einer schnelleren Lösung des Problems führt. Trotzdem habe ich nochmal ein paar Anhaltspunkte zusammengestellt, anhand denen vielleicht noch Felder hinzugefügt werden können:

  • fortlaufende Fehlernummer
  • Name der Software/Applikation/Modul
  • Softwareversion
  • Erfassendes Team und/ oder Teststufe
  • Name des Testers
  • Datum des Fehlerfundes (kann von der Erfassung abweichen)
  • Umgebungsdaten (Plattform, Test-Umgebung, Zugriff)
  • Bearbeitendes Team
  • Bearbeitender Entwickler
  • Status
  • Schwere des Fehlers (hierzu in späteren Posts mehr)
  • Priorität des Fehlers  (hierzu in späteren Posts mehr)
  • Anforderungen, aufgrund dessen Nicht-Erfüllung ein Incident aufgemacht wird
  • Testfall, inklusive aller Schritte zur Reproduzierung
  • Problembeschreibung
  • Kommentare
  • Änderungen zur Korrigierung des Incdidents
  • Print
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Blogosphere
  • email
  • PDF
  • RSS
  • Technorati
  • Add to favorites
  • blogmarks
  • del.icio.us
  • Digg
  • Wikio
Dieser Beitrag wurde unter Incident Management, Testmanagement abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>