Testmanagement – Incident Management – Klassifizierung Schweregrad

Um die Schwere eines Fehlers eindeutig klassifizieren zu können sollte im Vorfeld genau festgelegt werden, unter welchen Umständen welcher Schweregrad vergeben werden darf. Dementsprechend könnte eine Klassifizierung von Schweregraden z.B. so aussehen:

Schweregrad Beschreibung
1 – Höchste Problemstufe Software bricht zusammen, Daten gehen verloren und/oder Weiterarbeit ist nicht möglich
2 – Sehr Kritisch Essentielle Komponenten funktionieren nicht oder falsch, starke Beeinträchtigung auf die Arbeit und/ oder Schweregrad 1 mit Workaround
3 – Kritisch Feherhafte Komponente/ Programm. Die Software kann mit Einschränkungen weiter genutzt werden.
4 – Mäßig Keine/ wenige Einschränkungen aufgrund des Fehlers ohne größere Auswirkungen auf die Nutzbarkeit des Programmes
5 – nicht kritisch Kosmetische Änderungen, System kann ohne Einschränkungen genutzt werden.
  • Print
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Blogosphere
  • email
  • PDF
  • RSS
  • Technorati
  • Add to favorites
  • blogmarks
  • del.icio.us
  • Digg
  • Wikio
Dieser Beitrag wurde unter Testmanagement abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>